Die Gesundheitslehre Pfarrer Sebastian Kneipps

 

Wasser als Therapie: Das Kneippen

©Marlon Böhland-fotolia.com

von GastautorIn

“ Wie der Mensch durch seine Lebensweise Störungen seiner Gesundheit erleidet, so kann er auch   nur durch eine Änderung seiner Lebensweise richtig gesunden.”  (Kneipp)                                                                          

Pfarrer Sebastian Kneipp ( 1821- 1897),  Priester und hervorragender Naturheiler, entwickelte ein für Jedermann nachvollziehbares und einfach zu handhabendes Naturheilverfahren. Kneipp ging es immer um die Gesundheit des Menschen in seiner Einheit von Körper, Geist und Seele.

Besonders zur Vorbeugung von Krankheiten, bei Befindlichkeitsstörungen und der Stärkung des Immunsystems sind die Ratschläge von Kneipp aktueller denn je.

Mit wenig Zeitaufwand und einfachsten Mitteln, nämlich dem gezielten Einsatz von Licht, Luft, Wasser, Naturheilkräutern, einer natürlichen Ernährung sowie Bewegung und Ruhe, lassen sich effektiv Beschwerden angehen  – noch besser – vermeiden.

Kneipp propagierte Zeit seines Lebens eine naturnahe Lebensweise : - Einfachheit – Mäßigkeit – Abhärtung. Sein Gesundheitskonzept wurde von seinen Nachfolgern in 5 Wirkprizipien – auch Säulen genannt – unterteilt : Wassertherapie – Pflanzentherapie -  Bewegungstherapie – Ernährungstherapie – Ordnungstherapie.

Basierend auf den Beobachtungen Kneipps entstand eine Erfahrungsmedizin, die heute mit naturwissenschaftlichen Methoden nachgewiesen und zu einem  festen Bestandteil der wissenschaftlichen Naturheilkunde wurde.

Ende des Jahres 2015 gab die deutsche UNESCO- Kommission bekannt , dass das “ Kneippen als traditionelles Wissen und Praxis nach der Lehre Sebastian Kneipps “ in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde. 

Grundlage der Kneipp-Therapie bilden bis heute die Wasseranwendungen. Ihre einfache Handhabung und ihr geringer zeitlicher Aufwand lassen sich gut in das Alltagsleben einordnen und sind in jeder Häuslichkeit möglich.

Wasserbehandlungen wurden schon in der Antike angewandt, haben also eine lange Tradition. Pfarrer Kneipp nahm das vorhandene Wissen auf und entwickelte daraus sein Wasserheilverfahren von besonderer Exaktheit und Milde. Seine eigenen Schöpfungen sind die Güsse.

Alle Infos zu den Anwendungen, alle Kneipp-Vereine bundesweit und mehr finden Sie unter www.kneippbund.de - im Heilnetz aktiv sind die Kneippvereine in Gütersloh und Bielefeld.

Ein Artikel von Gudrun Potschka

Gesundheitsvorsorge

Kneipp-Verein Bielefeld e.V.

Carlo-Mierendorff-Str. 6 b
33615 Bielefeld

www.kneipp-verein-bielefeld.de

 

 

Mehr Good News ►

Zurück

 

Einen Kommentar schreiben