Gedanken einer psychotherapeutischen HP

Psychische Erkrankungen nehmen zu

Gedanken einer psychotherapeutischen HP
© missmedia-fotolia.com

von Conny Dollbaum-Paulsen

"....Psychische Erkrankungen sind die dritthäufigste Ursache für Krankschreibungen nach orthopädischen Problemen und Atemwegserkrankungen.
... die meist psychosomatisch bedingt sind!
Anmerkung von der Autorin
Auch ein zuletzt veröffentlichter Gesundheitsreport der BKK kam zu diesem Ergebnis. Angststörungen, Depression und ähnliche Erkrankungen sind nun die häufigste Ursache für Berufsunfähigkeit in Deutschland.....
Es sind hier vor allem Arbeitnehmerinnen über 60 Jahre, bei denen Probleme mit der Lebensbewältigung und Depressionen aufgrund langfristiger Erschöpfung festgestellt werden...."
Erstaunlich welche Ursachen genannt werden: "...ein stärkeres Bewusstsein für den Ernst psychischer Schwierigkeiten... Die Patienten sind heute eher bereit, sich jemandem anzuvertrauen; Ärzte tun sich leichter damit, die Diagnose zu stellen. (!!!)"

Meine Sicht als Heilpraktikerin mit Erfahrungen aus der Traumatherapie dazu:
Betroffen ist die Generation, die in den 50er und 60er Jahren geboren wurde. Eine Zeit, die von emotionaler Betäubung, der Verdrängung von Gefühlen und der Sprachlosigkeit geprägt war.
 
Können wir in der Heilpraxis helfen?
Ja, wir können den Menschen Zeit und Zuwendung geben. Sie über sich sprechen lassen, ihnen zuhören, damit sich die psychische Not und die blockierten Gefühle lösen können. Dann bewirken Heilmittel oder Körperbehandlungen die Stärkung der Lebens- und Heilenergie im Menschen. Das halte ich für gesundheitsfördernder als Krankheitsdiagnosen zu stellen und symptomatisch mit Medikamenten zu behandeln.
 
 
DAK-Psychoreport 2019

Ein Artikel von Beate Koch

Heilpraktikerin

Ganzheitliche Heilkunde

Reginenstr. 2a
45130 Essen

www.beate-koch.de

 

 

Mehr Good News ►

Zurück